Warum ist zu viel CO2 schlecht für unser Klima?

Warum ist zu viel CO2 schlecht für unser Klima?

Ein zu hoher Gehalt von Kohlenstoffdioxid (CO2) in der Atmosphäre ist schlecht für unser Klima, weil es ein wichtiger Treibhausgas ist. Treibhausgase, wie CO2, haben die Fähigkeit, Wärmeenergie aus der Sonne einzufangen und zurück in die Atmosphäre zu reflektieren, anstatt sie ins Weltall abzustrahlen. Dadurch wird die Wärme in der Atmosphäre gehalten und es kommt zu einem natürlichen Treibhauseffekt, der notwendig ist, um die Erde warm genug zu halten, um Leben zu ermöglichen.

Allerdings hat die Menschheit in den letzten Jahrzehnten durch die Verbrennung von fossilen Brennstoffen, Abholzung und andere menschliche Aktivitäten, große Mengen an CO2 und anderen Treibhausgasen in die Atmosphäre freigesetzt, was zu einer Erhöhung des Treibhauseffekts führt. Dies hat zur Folge, dass sich die Erde aufheizt und den Klimawandel verursacht.

Die Erderwärmung führt zu einer Reihe von negativen Auswirkungen auf unser Klima und unsere Umwelt, einschließlich steigender Temperaturen, veränderten Niederschlagsmustern, häufigeren und stärkeren Wetterextremen, Meereserwärmung und -versauerung sowie Verlust von Biodiversität. Diese Veränderungen können schwerwiegende Auswirkungen auf die Menschheit und die Ökosysteme haben, einschließlich höherer Risiken für Dürren, Waldbrände, Ernteausfälle, Überflutungen und Artensterben.

Zurück zum Blog